Die Thaikatze

Historie

Die THAI und die SIAM haben  gleiche Wurzeln. Die Thai ist die traditionelle ursprüngliche Siamkatze.

Erste Hinweise auf das Erscheinungsbild von Siamkatzen finden sich in dem wahrscheinlich ältesten Katzenbuch der Welt, „Poems of the Cat“, aus dem Jahre 1330, das sich im Besitz der Nationalbibliothek in Bangkok befindet. Maskenkatzen mit faszinierenden blauen Augen und dunklen Abzeichen an Schwanz, Pfoten und Ohren werden als Haustiere neben der königlichen Familie dargestellt.

Mit Handel und Wandel, mit den fernöstlichen Kolonialkriegen und mit der industriellen Entwicklung auf den Kontinenten gelangte die Siamkatze in die ganze Welt. Als kostbares Geschenk von Kaufleuten und Diplomaten gelangte sie in die Häuser der Oberschicht und häufig sogar in Königshäuser.

Man unterschied schon damals zwischen einem rundköpfigeren Typ („apple head“), ähnlich etwa der heutigen Thaikatze, und einem heller gefärbten, langköpfigen Typ („marten face“ – Mardergesicht).

Die THAI und die SIAM haben die gleichen Wurzeln. Neben den unübersehbaren Unterschieden in der äußeren Erscheinung sind ihnen aber folgende gemeinsame Eigenschaften erhalten geblieben:

  • die blauen Augen
  • die Point Farben
  • der wunderbare „Hundcharakter“
  • das orientalische Temperament und das Mitteilungsbedürfnis
  • die gemeinsame Geschichte bis in die 60er Jahre.

 

SIAM

Körper:
Die mittelgroße, elegante Katze ist schlank und muskulös. Der Körper ist lang gestreckt und geschmeidig.
Die Beine sind lang und schlank, die Pfoten zart und oval.

 

 

THAI

Körper:
Der Körper ist mittelgroß und muskulös, aber noch schlank und elegant, weder gedrungen, noch zu lang.
Die Beine sind mittellang, mit gerundeten Pfoten.

 Farbvariationen der Thai’s

Bei den Thaikatzen gibt es vier Grundfarben: seal, blue, chocolate und lilac, zuzüglich der Farben red und creme. Weitere Farbvariationen sind tortie, tabby und tortietabby (torbie).
Die Abzeichen (Points) müssen gleichmäßig gefärbt sein, sind dabei immer in der entsprechenden Point-Farbe dunkler als das übrige Grundfell, welches grundlegend weiß mit einem Schimmer der Grundfarbe eingefärbt ist.
Mit Abzeichen ist gemeint, dass Maske, Ohren, Beine, Füße und Schwanz eine andere, dunklere Farbe haben als der übrige Körper. Die Maske umfasst Nase, Schnurrhaarkissen, Augenumrandung und Stirn und ist durch Linien mit den Ohren verbunden. Die Thai sind mit etwa einem Jahr ausgefärbt, dunkeln jedoch im Alter insbesondere auf dem Rücken immer stärker nach. Alle Kitten werden jedoch zunächst weiß geboren, bis zu etwa einem Jahr entwickeln sich die Points der Katze allmählich vollständig.